Auto fahren für die Hälfte

Das Geld ist knapp. Jeder muss sehen, wo er noch ein paar Euro einsparen kann. Eine mögliche Sparmaßnahme wäre die Umrüstung des Fahrzeuges auf den Betrieb mit Autogas. Gestartet werden die Fahrzeuge zwar immer auf Benzin, nach kurzer Zeit schalter das System aber automatisch um auf den Gasbetrieb. So können Sie mit einer Tankfülllung 450 km oder mehr fahren, da die meiste Zeit der Gasbetrieb im Einsatz ist.

Was ist Autogas?

Autogas auch oft als Flüssiggas oder LPG (Liquified Petroleum Gas) bezeichnet, ist ein Gemisch aus Propan und Butan. Als Brennstoff wird es auch oft zum Heizen verwendet. Der Betrieb in modernen Otto-Motoren ist ebenso möglich. Die Energieausbeute ist fas identisch mit der von Benzin.

Welche Fahrzeuge sind umrüstbar?

Es sind fast allle Benzinmotoren umrüstbar. Direkteinspritzer auf Anfrage, diesbezüglich wir die Liste stetig erweitert.

 

Vorteile von Autogas

       geringere Kraftstoffkosten

       Benzinbetrieb bleibt zu 100% erhalten, dadurch etwa doppelte Reichweite

       bessere Abgasbilanz

       höhere Klopffestigkeit (111 Oktan)

       schonendere Verbrennung

       schont den Motor

       kein Leistungsverlust

       wird bei einem Druck von ca. 8 bar gespeichert

       Tanks für die Reseveradmulde möglich, dadurch kein Kofferraumverlust

       keine konstruktiven Veränderungen am Motor erforderlich

       ca. 2647 Tankstellen in Deutschland

       im benachbarten Ausland gibt es fast an jeder Tankstelle LPG

       steuerliche Absicherung bis 2020

Nachteile von Autogas

        Mehrverbrauch zu Benzin ca. 20%

        Fahrzeug muss umgerüstet werden, wodurch Kosten entstehen

Was ist mit Erdgas?

        Erdgas (CNG) ist, genau wie LPG, ein alternativer Kraftstoff der für den Betrieb in Verbrennungsmotoren geeignet ist.

Vorteile von Erdgas (im Vergleich zu Autogas)

        geringfügig weniger Schadstoffe im Abgas

        Kraftstoff ist etwas günstiger (1kg CNG = 1,5 Liter Benzin)

        Förderung durch verschiedene Institutionen möglich

        steuerliche Absicherung bis 2020

Nachteile von Erdgas (im Vergleich zu Autogas)

        wesentlich geringere Reichweite ca 200 km

        hohe Einbaukosten von 3500,- Euro bis 4500,- Euro

        Leistungsverlust von 10%

        keine Reserveradmuldentanks möglich

        wird bei einem Druck von ca. 200 bar gespeichert

        Kraftstoff ist fast nur in Deutschland zu bekommen

        nur 600 Tankstellen Bundesweit

Kosten

       Die Kosten einer Flüssiggasumrüstung liegen je nach Fahrzeug zwischen 1550,00 € und 2800,00 €.

Wir rüsten um!!

       Auf Grund der Nachteile von Erdgas rüsten wir nur Fahrzeuge auf Flüssiggas um! Sprechen Sie uns an! Wir beantworten Ihre Fragen gerne!